EuroGas Silver & Gold, Inc.
„Silver Cascade“ Minen-Projekt in Idaho / USA 


Investition im Silver-Cascade-Projekt

Projektplanung 2017

Der „Return on Investment“ dieses Projektes ist im Wesentlichen abhängig von den aktuellen Silber- und Gold-Preisen pro Unze.

Key Facts

Zahlen & Daten

  • Das “Silver Cascade Mining Project” ist als 5-Jahres-Programm ausgelegt. Aufgrund der bestehenden Situation (5 Abraum-Depots) kann die Silber Produktion im Sommer 2018 anlaufen. Es ist beabsichtigt, die Abraum-Tailings nach und nach zu verarbeiten. Beim augenblicklichen Silberpreis von USD 16,00 ist mit einem Nettoertrag von ca. US Dollar 6.000.000 zu rechnen. Dieser Betrag aus den alten Abraum-Tailings würde ausreichen, um ein großes Explorations- und Developmentprogramm mit Explorationsbohrungen bis Herbst 2018 durchzuführen. Die geologischen Untersuchungen der letzten Jahre haben ein weitverzweigtes – multistrukturelles Erzadernsystem bestätigt, das sich über mehrere Kilometer erstreckt. Amerikanische und kanadische Geologen haben darüber hinaus im Jahre 2013/14 interessante Ansätze für die mögliche Präsenz einer hochgradigen, sich weit in die Tiefe erstreckenden geologischen Epithermal-Struktur entdeckt, wie sie zum Beispiel in der ca. 400 Meilen nördlich gelegenen berühmten Sunshine-Mining-Silbermine, einer der größten Silberproduzenten der USA vorhanden ist. Leider konnten EuroGas AG und EuroGas Inc. diese interessante Theorie in 2013/14 nicht weiterverfolgen, da beide Gesellschaften finanzielle Probleme hatten. Mit Beginn der Saison 2017 werden EuroGas AG (als indirekte Inhaberin von EuroGas Silber and Gold Inc.) sowie Eurogas Inc. als Operator dieses Vorkommens die Theorie der amerikanischen und kanadischen Geologen über die mögliche Existenz eines Reicherzvorkommens, das sich in die Tiefe erstreckt, überprüfen.
  • Vorliegende Testergebnisse weisen 40 bis 100 Unzen Silber pro Tonne aus, teilweise sogar 400 Unzen. Weitere Tests belegen durchschnittlich 0.1 bis 0.4 Unzen Gold pro Tonne, teilweise bis zu 1.1 Unzen.
  • Das Gesamtergebnis für das 5-Jahres-Projekt wird auf etwa 200 Millionen US-Dollar prognostiziert. Berechnungen ergeben, dass – beginnend im Sommer 2018 – etwa 120.000 Unzen Silber monatlich erzeugt werden können. Dies ergäbe, bei einem Silber-Preis von zur Zeit 16 USD pro Unze, eine Produktion von etwa 2 Millionen USD monatlich.
  • Die gesamten Kauf- und Investitions-Kosten betragen etwa 40 Millionen US-Dollar. 
  • Der Großteil der Gesamtkosten entfällt auf die ersten 3 Jahre.
    Die Kosten im ersten Jahr (2017) sind in erster Linie die Kosten für die Investitionen als solche und die Kosten für die Verarbeitung der Tailing-Depots. Zusätzlich ist eine Gewinnbeteiligung an die ehemaligen Eigentümer von rund 30 Millionen USD zu zahlen.
  • Die hohe Qualität von Silber, Gold und anderen Edelmetallen wird zu ständig hohem Cash Flow führen und garantiert ein hervorragendes Verhältnis von Einnahmen zu Ausgaben von Anfang an.

Details

Das “Silver Cascade Mining Project” ist in den letzten 130 Jahren immer im selben Familien-Besitz geblieben. So konnten kontinuierliche Explorationsarbeiten über diese Zeit durchgeführt werden. Allein im Laufe der letzten 40 Jahre wurden hier mehr als 50 verschiedene Erz-Adern im Zentrum der Claims sowie bei weiteren Erkundungen in der näheren Umgebung entdeckt. Lange Zeit wurde hier Minen Produktion betrieben.

Als “Hinterlassenschaft” hieraus  existieren noch heute 5 ehemalige Tailing-Depots die mehr als 600.000 Unzen Silber enthalten und deren Abbau umgehend begonnen wird.


EuroGas Silver & Gold Inc.

  • diese 100%ige Tochter-Gesellschaft von EuroGas GmbH Austria besitzt die Rechte an den ursprünglichen Claims und den Produktionsstätten Silver Cascade mit einer Gesamtgröße von insgesamt 150 Hektar. Diese Claims beinhalten die historischen Panamint-, Crown Point-, Banner- und Golden Gate-Minen.
  • Weitere 177 Claims mit einer Größe von mehr als 3.400 Hektar wurden im Jahre 2016 abgesteckt und wurden offiziell im Namen von EuroGas Silver&Gold Inc. registriert und damit für weitere Explorationen gesichert.
  • Verschiedene Tests und Entwicklung von Maßnahmen, wie geochemische Tests, Grabungen und Tunnelbau haben bereits begonnen.


Das „Silver Cascade Mining Project“ ist hochprofitabel, besonders wegen der hier aufgefundenen hochgradigen Silber- und Gold-Erze und im Zusammenhang mit dem enormen Anstieg der Silber- und Goldpreise in den letzten Jahren. Experten erwarten, das die Silber- und Goldpreise nach der Preis-Beruhigung der letzten 3 Jahre wieder stark anziehen werden.

Der Silber-Preis ist in den letzten Jahren von unter 4 USD pro Unze auf fast 50 USD pro Unze gestiegen. Heute wird er mit etwa 16 USD gehandelt.

Das 200-Millionen-Dollar-Project (Stand 2012)

 

„Silver Cascade“ Präsentation
mit Prognose-Berechnung

zum Download, Bild anklicken
  

 


Aktuelle Entwicklungen und Forschungsaktivitäten in den Banner-Claims

  • 5 ehemalige Minen Depots wurden getestet. Dies hat gezeigt, dass diese mehr als 600.000 Unzen Silber und zusätzlich ganz erhebliche Anteile an Gold enthalten. Diese Depots werden mit neuem Abbau aus der vorhandenen Mine gemischt und zerkleinert, um so Mühlenmaterial mit hohem Erz-Anteilen zu erhalten. Bei diesem Flotation Verfahren können Silber-Anteile von 0.05 Unzen pro Tonne Gestein erzielt werden. In einem neu zu errichtenden Ofen wird das verwertbare Silber und Gold ausgelöst. Auf diese Weise können die gesamten vorhandenen Depots verarbeitet werden – sie werden auf ein Volumen von 500.000 Tonnen geschätzt.
  • Neuste Tests mit neuen Entdeckungen bestätigen die hervorragenden Ergebnisse von 18 bis 1.000 Unzen Silber und von bis zu 1 Unze Gold pro Tonne Gesteinsmaterial. Die Struktur der entdeckten Erz-Adern ist mächtig – teilweise 3 bis 10 Meter dick in einem Abstand von 3 bis 4 Metern. Aus einem Erz-Körper, vor kurzem in einem etwa 300 Meter entfernten Gebiet selektiert, wurde hochwertiges Erz mit Silber-Anteilen von mehr als 400 Unzen und mit Gold-Anteilen von mehr als 0,25 Unzen pro Tonne produziert.
  • Erz-Adern direkt unter der Oberfläche haben mehr als 45 Unzen Silber-Anteile, in Tiefen von 30 Metern wurden Erz-Anteile von 293 Unzen pro Tonne gefunden. Die geologische Beschaffenheit dieser Region zeigt die Existenz der epithermalen, weit verzweigten und hochwertigen Edelmetall-Adern in den Tiefen und bietet daher ein enormes Potenzial für weitere Explorationen.
  • Mindestens zwanzig der getesteten Strukturen haben kommerziell nutzbare Volumina. Von 1968 bis 2010 wurden etwa 2 Millionen US-Dollar in die Exploration weiterer Erzlagerstätten investiert, wodurch einige viel versprechende neue Entdeckungen gemacht wurden. Alte Berichte sowie neue Studien zeigen viele klar definierte Strukturen mit fächerförmig, parallel nordöstlich verlaufenden Erz-Adern.


Produktion

  • Ab  Sommer 2017 werden sich die Aktivitäten des „Silver Cascade“ Projekts auf die Produktion von Erz aus den Depots und dem Gestein der vorhandenen Minen konzentrieren, die über mehrere bestehende Erz-Körper verfügen. Einige dieser Erz-Körper wurden bereits in geringen Tiefen aufgefunden.
  • Die vorhandene Infrastruktur muss entsprechend angepasst werden; erforderliche technische Ausstattung muss erneuert und reaktiviert werden. Der Forest Service des United States Department of Agriculture (USDA) in Idaho hat die Konzession für diese Produktion erteilt. Die Konzession ist bis 2018 gültig.


Produktion ab 2018

  • Ab 2018 ist die Errichtung von 2 neuen Minen geplant.
  • Ein 2012 neu entdeckter Erz-Körper ist etwa 80 Meter lang, mit einer Dicke von etwa 12 Metern und liegt in einer Tiefe von 150 Metern. Die an seiner Oberfläche getesteten Erzgehalte und Werte sind außerordentlich hoch.
  • Aktuelle Testergebnisse haben ergeben, dass der neue Erzkörper mindestens 500.000 Tonnen hochwertiger Materialen enthält mit möglicherweise durchschnittlich etwa 300 Unzen Silber und bis zu 1,10 Unzen Gold pro Tonne Gestein. Die Lebensdauer dieser Mine alleine wird auf mehr als 20 Jahre geschätzt.


Die Geschichte des produktiven Boise Basin, Idaho / USA

  • 1864 führten erste Erkundungen zur Gründung des Silver Mountain Minenreviers nordöstlich von Boise, Idaho. Die Entdeckung von vielen Formationen mit hohen Anteilen von Silber und Gold zog bald mehrere 100 Goldsucher an.
  • Es wird geschätzt, dass in den folgenden zwei Jahrzehnten nach der Entdeckung mehr als 250 Millionen US-Dollar (über 3.000.000 Unzen oder 90 Tonnen) an Edelmetallen in dieser Region produziert wurden.
  • Der größte Teil der Erz-Förderungen wurde in den Formationen verarbeitet, die als Panamint, Crown Point, Banner und die Golden Gate bekannt wurden. Im Jahre 1868 wurde der Namen der Stadt und des Landkreises in Banner geändert.